Weißenohe

Weißenohe ist die flächen- und einwohnermäßig kleinste Gemeinde im Landkreis Forchheim (Regierungsbezirk Oberfranken) und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Gräfenberg. Das Ortsbild wird bis heute maßgeblich von der Klosteranlage und barocken Klosterkirche St. Bonifatius geprägt. In den Gebäuden des Klosters um den Hof zwischen der Toreinfahrt und der Kirche befindet sich die seit 1803 privat geführte Klosterbrauerei Weißenohe. Ebenso wie der Wanderweg des beliebten Naturschutzgebietes Lillachtal zur Lillachquelle mit seinen schönen Sinterterrassen wurden in den letzten Jahren der gesamte Ortskern sowie Einrichtungen aufwendig renoviert und zu attraktiven Plätzen für Einheimische oder Touristen ausgebaut.

Spaß & Kultur

Veranstaltungen in der Mehrzweck-Turnhalle Weißenohe, wie z.B. Superfasching oder Theateraufführungen
SpVgg Weißenohe im Gräfenberger Sportbündnis
Jugendtreff Weißenohe
KunstRaum Weißenohe
Kreativ in Weissenohe – Kunst- und Kulturverein

Sehenswert

zahlreiche Wanderwege
Naturschutzgebiet Lillachtal mit Sinterterrassen
KunstRaum Weißenohe
Klosteranlage St. Bonifatius
zahlreiche Baudenkmäler wie z.B. Pfarrhaus, Klosterbrauerei, ehemaliges Forsthaus, Pfarrkirche

Fest & Brauch

Heimat- und Touristenverein Edelweiß Weißenohe
Schützenverein Weißenohe
SpVgg Weißenohe
Freiwillige Feuerwehr
Weihnachtsmarkt
Kirchweih Weißenohe

Verwaltung:
Dorfhauser Str. 7
91367 Weißenohe

Tel.: 09192/9948199